Historie

Die ersten gemeinsamen Berührungspunkte der Colombia Companions mit dem Land Kolumbien reichen über 20 Jahre zurück. Die damals aufflammende Begeisterung für das Land und seine Menschen hält bis heute an. Die Beobachtung der rasanten Entwicklung Kolumbiens und die Entdeckung neuer Chancen führten schließlich zu der Idee, Investitionsmöglichkeiten im Agrar- und Forstsektor sowie im Immobilienmarkt zu schaffen und sie auch für deutsche Investoren zugänglich zu machen.

Einen kurzen Überblick über die Meilensteine des Unternehmens ermöglicht der folgende Zeitstrahl:

1995:

Markus Baumanns zieht mit seiner Familie nach Kolumbien und arbeitet in Bogotá für das Auswärtige Amt. Dort lernt er unter anderem Alexander von Bila kennen, der deutschen Unternehmen in Kolumbien mit seiner Expertise als Rechtsanwalt zur Seite steht.

Parque de los Periodistas in Bogotá
Parque de los Periodistas in Bogotá
Seit 1995:

Die Kanzlei von Alexander von Bila entwickelt sich zur ersten Anlaufstelle für deutsche Unternehmen und Privatpersonen, die ihren Fuß in den kolumbianischen Markt setzen wollen. Markus Baumanns reist auch nach seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2000 regelmäßig nach Kolumbien und hält den engen Kontakt zu seinen kolumbianischen Freunden und Geschäftspartnern aufrecht.

Oktober 2011:

Erste gemeinsame Reise von Frank Sadowsky, Markus Baumanns und Torsten Schumacher nach Kolumbien mit der Idee eine Investitionsmöglichkeit im Forstsektor aufzubauen.

2012 - 2013:

Beginn einer intensiven Suche nach geeignetem Land mit der Zielsetzung einen Mischwald mit den weltweit typischen Tropenhölzern in Kombination mit heimischen Arten aufzubauen. Im Juli 2013 fällt die Kaufentscheidung für die 700 ha große Finca Cafmato im Department Vichada in Kolumbien.

Llanos Orientales Landsuche
Auf der Suche nach geeignetem Land in den Llanos Orientales.
Seit 2013:

Investigative Recherchen zur Erstellung des Investorenmodells und Entwicklung einer Machbarkeitsstudie unter Einbeziehung des Know-hows wissenschaftlicher Institute, Studien und Akteuren der Region.

Juni 2015:

Vor dem Hintergrund der Rechercheergebnisse, fällt die Entscheidung gegen den Aufbau eines Mischwaldes mit Tropenhölzern und für den Aufbau einer ökologisch und nachhaltig bewirtschafteten Mischplantage mit Cashew als Hauptertragsfrucht und in Kombination mit weiteren endemischen Pflanzenarten. Es folgen vertiefende Recherchen zur Cashew-Wertschöpfungskette: dem Cashew-Anbau, der Verarbeitung und Produktion der Cashew-Endprodukte sowie dem Cashew-Markt durch intensive Auseinandersetzung mit den Cashew-Akteuren vor Ort.

Seit September 2015:

Analyse des Immobilienmarktes in Bogotá. Recherchen zu Angebot und Nachfrage sowie den marktüblichen Bauformen und -vorschriften. Besichtigung unterschiedlichster Objekte und Entscheidung für die Fokusregionen am Rande der Altstadt La Candelaria in der Hauptstadt Bogotá.

November 2015:

Entscheidung in Phase I mit einem Cashew-Pilotprojekt auf der Finca Cafmato zu starten. Anbau zweier Probeplantagen mit verschiedenen Testreihen zu unterschiedlichen Anbaumethoden mit der Zielsetzung, die optimale Anbaumethode für die Projektphasen II und III, den Aufbau einer großen, skalierbaren Cashew-Plantage als Impact Investment-Projekt, zu entwickeln.

Cashew-Setzlinge und Cacay-Bäumchen
Im Rahmen des Pilotprojekts pflanzten wir unter anderem Cashew-Setzlinge und Cacay-Bäumchen auf der Finca Cafmato an.
März 2016:

Kauf von Neubau-Apartments zusammen mit Co-Investoren des 16-stöckigen Torre de Blanc, der im pulsierenden Zentrum der Stadt am Rande des Altstadtviertels entsteht und bis 2018 fertiggestellt wird. (Weitere Informationen finden Sie hier)

Oktober 2016:

Neben Bogotá rückt nun auch Villavicencio (eine Kleinstadt am Fuße der Anden) als attraktiver Investitionsstandort für Immobilien auf den Radar.

21. Oktober 2016:

Die Gesellschafter der Immobilienprojekte Markus Baumanns, Frank Sadowsky und Torsten Schumacher erwerben gemeinsam ihr erstes Baugrundstück in einer Toplage in der Altstadt Bogotás mit dem Ziel, ein Wohnhaus zu errichten, das durch seine Bauqualität einen neuen Standard in der Region festlegt. (Weitere Informationen finden Sie hier)

Dezember 2016:

Die aus dem Cashew-Pilotprojekt in Phase I gewonnenen Erkenntnisse werden in Phase II in unserem Modellprojekt 2017 durch den Anbau mehrerer Hektar Mischplantage mit der Hauptanbaufrucht Cashew und unter rein ökologischer und nachhaltiger Bewirtschaftung umgesetzt. (Weitere Informationen finden Sie hier)